Kopie-von-Projektag1-2008-0 image
Termine

Selbstbehauptungskurs MIKI Förderverein Grundschule Mittelstadt e.V. Frühjahr 2015

 

Wie viel Überwindung kostet es Kinder, einem Fremden „Nein lassen Sie mich in Ruhe“ ins Gesicht zu schreien? Dies war nur eine Erfahrung, die die AG-Teilnehmer der dritten und vierten Klasse der Grundschule Mittelstadt in den vergangenen sechs Wochen in einer Gewaltpräventions-, Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungs-AG durch MIKI, den Förderverein der Grundschule Mittelstadt e.V. machen konnten.

Erstmals wurde der Kurs in diesem Halbjahr beim Thema „Helfen und Hilfe holen“ durch die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. unterstützt. Dozent und Ausbilder Peter Erhardt sorgte für einen spannenden Einblick in die Erste Hilfe. Die Teilnehmer waren anschließend in der Lage, einen Notruf abzusetzen, eine Person in die stabile Seitenlage zu bringen sowie eine Herz-Lungen-Wiederbelebung durchzuführen. Mit großer Aufmerksamkeit wurde auch die Funktion des automatischen, externen Defibrillators, welcher auch im Eingangsbereich der Sporthalle zu finden ist, verfolgt. Für diese ehrenamtliche Unterstützung möchten wir  Frau Renate Thomas und Herrn Peter Erhardt der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. unseren besonderen Dank aussprechen.

Zum Kursabschluss besuchte uns Herr Erhardt erneut und die Kinder konnten stolz den Eltern, Großeltern und Geschwistern das Erlernte präsentieren.

    

Trotz dem Spaß, den die Teilnehmer und Teilnehmerinnen bei all den Übungen und Rollenspielen hatten, steckte doch eine ernste Aussage dahinter. Wie schütze ich mich, wenn ich bedroht werde? Im Kurs wurde den Kindern gezeigt, wie man sich verteidigt, wenn man von einem Angreifer bedroht wird. Neben dem Lösen von Griffen wurden auch die Tigerkralle und der Faustschlag gelehrt, mit denen man sich im Notfall zur Wehr setzen kann. Mit dieser Technik durften die Kinder am Kursabschluss noch einmal ihr Können und ihren Mut unter Beweis stellen. Unter den erstaunten Blicken der Eltern schlugen sie mit der Hand Holzbretter entzwei, was alle mit großem Stolz erfüllte. Wir möchten  uns nochmals bei der Schreinerei Tobias Roth aus Lichtenstein bedanken, die uns immer wieder mit neuen Bruchtestbrettern versorgt.

Stolz macht uns auch, dass in diesem Kurs eine weitere Rettungsinsel gefunden wurde. Unter einer Rettungsinsel versteht man einen Ort, an dem möglichst viele Menschen sind und den Kindern in einer Notsituation oder bei kleinen Problemen des Alltags geholfen werden kann.

Die Zahl der Rettungsinseln in Mittelstadt wurde nun durch die Praxis für Physiotherapie und Prävention Nadine Schmid auf insgesammt elf erhöht. Die Rettungsinseln erkennen die Kinder an einer Urkunde und dem blauen Juju-Sticker,  der im Eingangsbereich der Geschäfte und öffentlichen Einrichtungen zu finden ist. Allen Teilnehmern hierfür ein herzliches Dankeschön!

Apotheke Mittelstadt                 Bäckerei Bayer                        

Friseursalon Gabi                      Friseursalon Salonkomplizen    

Kindergarten Am Wieslenbach   Kreissparkasse Mittelstadt

Metzgerei Schneider                 Praxis für Physiotherapie u. Prävention Nadine Schmid

Radio Haug                              Seniorenzentrum Mittelstadt

Stadtbibliothek Reutlingen Zweigstelle Mittelstadt 

 

Für diese tollen Leistungen bekamen alle Teilnehmer eine Urkunde und durften das Maskottchen des Kurses – den blauen Juju – in Form eines Kuscheltiers mit nach Hause nehmen.